Maria-Ward-Realschule Günzburg
des Schulwerks der Diözese Augsburg
Seelsorge und Sicherheit

Persönliche Krisen

Niemand ist vor Krisen sicher - auch die Schülerinnen unserer Schule nicht. Dabei können die Auslöser für eine Krisenstimmung oder für eine ernsthafte Krise sehr vielfältig sein und reichen von einer schlechten Note, über Konflikte in der Klasse, die Auseinandersetzung mit der „besten" Freundin bis hin zum Trauerfall in der Familie oder an der Schule.
Selbstverständlich sollte jede Lehrkraft an der Schule Ansprechpartner für die uns anvertrauten Kinder sein, insbesondere die Klassenleitungen. Das gehört zu unserem Erziehungsauftrag. Doch darüber hinaus haben sich sechs Lehrkräfte gefunden, die in ganz besonderer Weise Ansprechpartner in Krisensituationen sein wollen:
Auch für die Eltern möchten diese Lehrkräfte neben den Klassleitungen besondere Ansprechpartner sein. Nehmen Sie daher unser Angebot an und sprechen Sie mit uns. Informieren Sie uns, wenn Ihr Kind eine schwierige Zeit durchmachen muss, damit auch wir es besser begleiten können.

Schul-GAU

Das Schlimmste, was einer Schule passieren kann, ist der Anschlag auf das Wohl der in der Schule befindlichen Menschen. Es ist die Pflicht jeder Schule, sich Gedanken über eine solche Katastrophe zu machen und ein Sicherheitskonzept zu entwickeln. In Zusammenarbeit mit Polizei und Feuerwehr haben wir unter verschiedensten Gesichtspunkten Elemente entwickelt, die unsere Schule sicher machen sollen. Doch so wichtig die Zusammenarbeit mit Polizei, Feuerwehr, Schulpsychologen, Krisenseelsorger usw. ist, hier sind wir auch auf die Mithilfe der Mitglieder unserer Schulgemeinschaft angewiesen: Geben wir aufeinander Acht!